Umsetzung der Corona-Maßnahmen im Klinikalltag

Die Corona-Pandemie stellt unsere Praxen und Kliniken vor organisatorische Schwierigkeiten. Vor allem die Abstandsregeln müssen eingehalten werden, d.h. es dürfen weniger Patienten als vor der Krise behandelt werden, um überflüssige Kontakte zu vermeiden.

„Wir bestellen Patienten zeitversetzt ein, das bedeutet jedeoch auch mehr Personalaufwand und längere Praxiszeiten", erklärt die Gastroonkologin Frau Prof. Birgit Kallinowski.

Im Diskussionsbeitrag sprechen Wolfgang van der Bergh und Dr. Albert Beyer, ob eine Chemotherapie einen Risikofaktor birgt für einen schwere Covid-19-Verlauf.