Plädoyer für die ambulante Verdauungsmedizin

Niederlassung ist eine attraktive Alternative

Eine aktuelle Umfrage unter den Verdauungsmedizinern in Deutschland bestätigt, was für die niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte schon immer klar war: Die eigenständige Tätigkeit in der Praxis verschafft im Vergleich zur Arbeit im Krankenhaus eine höhere Zufriedenheit und die Versorgung der Patienten wird viel eher als befriedigend denn als belastend empfunden.

"Sorge bereitet uns die Erkenntnis, dass vor allem junge Ärzte im Rahmen ihrer Arbeit im Krankenhaus verstärkt über Erschöpfung und Persönlichkeitsverlust klagen", sagt Dr. Dagmar Mainz, die Verbandssprecherin der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte in Deutschland. "Das führt junge Ärzte vorschnell zu der irrigen Annahme, nur im Ausland zufriedenstellende Arbeitsbedingungen finden zu können. Da wird die trotz aller Herausforderungen attraktive Alternative der Niederlassung in eigener Praxis viel zu oft gar nicht erst in Betracht gezogen."

Ähnlich ging es auch Dagmar Mainz selbst, bevor sie sich vor 18 Jahren niederließ. Die Tätigkeit in der Praxis erschien ihr trotz der Belastung im Klinikalltag vergleichsweise langweilig und perspektivlos. Aber dann hat sie doch die Annäherung gewagt und ihren Schritt nie bedauert. Natürlich bringen Budgets und Zeitmangel Zwänge, die der Arbeit Grenzen setzen. Dennoch, so Dr. Mainz: "In der Praxis ist man breit aufgestellt, entscheidet selbst, endoskopiert, kümmert sich um Patienten mit unklaren Beschwerden, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Lebererkrankungen, aber auch anderen, teilweise seltenen Erkrankungen des gesamten Fachgebiets."

Den größten Ansporn erfährt die niedergelassene Magen-Darm-Ärztin vor allem durch die Erfolge, die gerade in der ambulanten Verdauungsmedizin zur täglichen Erfahrung gehören. "Moderne Medikamente ermöglichen es, CED-Patienten tatsächlich ein erträgliches Alltagsleben zu geben. Hepatits C ist eine heilbare Krankheit geworden. Und mit der Früherkennungskoloskopie sorgen wir niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte dafür, dass eine Krankheit gar nicht erst entsteht. Wir verhindern Darmkrebs! Eine schönere Aufgabe kann es doch gar nicht geben!"

Zurück