Magen-Darm-Ärzte gratulieren

Ein Polyp mobilisiert Moerser Bürger

Mit niederrheinischem Charme hat das Maskottchen Poly, ein Darmpolyp in Comic-Gestalt, im Jahr 2019 die Moerser Bürger in mehr als 40 Aktionen aufgerüttelt und viele dazu bewegt, die Darmkrebsvorsorge in Anspruch zu nehmen."

"Wir gratulieren: Die Stadtverwaltung, die örtlichen Kliniken und der im Ort niedergelassene Magen-Darm-Arzt sind für ihre Super-Aktion mit dem Felix Burda-Award 2021 ausgezeichnet worden!", erklärt die Sprecherin der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte, Priv. Doz. Dr. Katja Klugewitz. "Sie haben gezeigt, wie man mit einer pfiffigen Idee Darmkrebsvorsorge auf unbeschwerte Art und Weise verständlich machen kann."

Der Preis ist mehr als verdient. Die Jury hat besonders beeindruckt, dass im Zuge der Kampagne rund 1100 anspruchsberechtigte Versicherte mehr als im Vorjahr eine Darmspiegelung in Anspruch genommen haben. "Mit der systematischen Entfernung von Polypen aus dem Darm werden im Rahmen der Darmkrebsvorsorge in jedem Jahr Tausende Menschen in Deutschland davor bewahrt, an Darmkrebs zu erkranken", erläutert Dr. Klugewitz. "Jeder, der nach seinem 50sten Geburtstag zur Vorsorge geht, macht sich selbst ein Geschenk."

Über die Arztsuche auf dem Patientenportal der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte finden alle, die eine Darmspiegelung in Anspruch nehmen möchten, einen wohnortnahe Facharztpraxis. "Die hohen Hygienestandards in unseren Praxen sorgen dafür", so Dr. Klugewitz, "dass die Untersuchung auch unter Corona-Bedingungen sicher durchgeführt werden kann."

Link zur Pressemeldung der Stadt Moers

Link zur Verleihung des Felix Burda-Awards

Zurück