Warum Vorsorge?

Warum Vorsorge?

Weil es sich lohnt, lebensbedrohliche Erkrankungen zu verhindern. Darmkrebs muss nicht sein! Früherkennung sichert gute Heilungschancen!

Was kann ich tun?

Ich suche einen Arzt!

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte, die sich im zusammen­geschlossen haben, – einer davon ganz in Ihrer Nähe. Als qualifizierte Fachärzte bieten sie alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten.

Erweiterte Suche

Ich will's genauer wissen!

Ich will mehr wissen!

Magen-Darm-Ärzte kümmern sich um das Verdauungssystem. Wir informieren Sie über Krankheitsbilder, Diagnoseverfahren und Therapien.

Kann mir geholfen werden?

Was gibt's Neues?

Erklärvideo der Magen-Darm-Ärzte

Die Darmspiegelung (Koloskopie) kann Leben retten und ist zurzeit die effektivste Vorsorgeuntersuchung, die die Medizin zu bieten hat. Aber was erwartet den vorsorgewilligen Patienten? Das Video der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte erklärt verständlich Vorbereitung und Durchführung der Untersuchung.

Weiterlesen … Erklärvideo der Magen-Darm-Ärzte

Wartezeit bei Magenspiegelungen

Gesundheitspolitische Vorgaben und finanzielle Limitierungen sorgen dafür, dass Magenspiegelungen nur in einem begrenzten Umfang angeboten werden können", erklärt Dr. Dagmar Mainz, die Sprecherin der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte. "Bei einer hohen Nachfrage führt dies systembedingt zu Wartezeiten, die nicht der Arzt zu verantworten hat."

Weiterlesen … Wartezeit bei Magenspiegelungen

Darmkrebs-Vorsorge wirkt

Rund 23.250 Menschen werden im Jahr 2020 in Deutschland an Darmkrebs versterben, so die jüngste Prognose des Robert Koch-Instituts (RKI). Das sind zu viele, aber immerhin rund 1.700 weniger als in 2015. Das erfreut, insofern es den Erfolg des Darmkrebs-Screening-Programms widerspiegelt. Auf der anderen Seite frustriert es, weil Darmkrebs in sehr viel mehr Fällen verhindert werden könnte.

Weiterlesen … Darmkrebs-Vorsorge wirkt

Darmkrebsvorsorge

Der Gesetzgeber hat die Krankenkassen verpflichtet, ihre Mitglieder zwischen 50 und 65 Jahren ab 1. Juli 2019 alle fünf Jahre schriftlich über die Darmkrebsvorsorge zu informieren und sie zur Untersuchung einzuladen. Der Berufsverband der niedergelassenen Gastroenterologen hat die Magen-Darm-Ärzte befragt, ob diese Neuerung in der Praxis angekommen ist.

Weiterlesen … Darmkrebsvorsorge