Warum Vorsorge?

Warum Vorsorge?

Weil es sich lohnt, lebensbedrohliche Erkrankungen zu verhindern. Darmkrebs muss nicht sein! Früherkennung sichert gute Heilungschancen!

Was kann ich tun?

Ich suche einen Arzt!

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte, die sich im zusammen­geschlossen haben, – einer davon ganz in Ihrer Nähe. Als qualifizierte Fachärzte bieten sie alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten.

Erweiterte Suche

Ich will's genauer wissen!

Ich will mehr wissen!

Magen-Darm-Ärzte kümmern sich um das Verdauungssystem. Wir informieren Sie über Krankheitsbilder, Diagnoseverfahren und Therapien.

Kann mir geholfen werden?

Was gibt's Neues?

"Am Ende des Jahres werden in Deutschland rund 50.000 Menschen an Darmkrebs verstorben sein", erklärt die Sprecherin der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte Dr. Dagmar Mainz. "Auch wenn Corona im Moment das alles beherrschende Thema ist, dürfen wir darüber nicht die vermeidbaren Tumorerkrankungen vergessen!"

Weiterlesen

Führende Experten haben in einem Webinar der Stiftung LebensBlicke unter Moderation des Vorstandsvorsitzenden Professor Dr. J.F. Riemann über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die gastroenterologische Praxis referiert und diskutiert.

Weiterlesen

Ärzte sind zu einer wirtschaftlichen Verordnung von Arzneimitteln verpflichtet. "Das ist in Ordnung, solange ausschließlich der Arzt unter Berücksichtigung medizinischer Kriterien entscheiden kann, ob der Einsatz preisgünstiger Verordnungsalternativen im Einzelfall möglich ist", erklärt Dr. Albert Beyer vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte (bng).

Weiterlesen

Sieben von acht Corona-Infizierten werden in den Praxen niedergelassener Ärzte versorgt. Das wäre ohne Medizinische Fachangestellte (MFA) nicht möglich. Weil sie an vorderster Front tätig sind, gehören sie neben den Bediensteten in Altenpflege und stationärer Krankenpflege zu der Berufsgruppe, in der die meisten Infektionen mit COVID-19 aufgetreten sind.

Weiterlesen