Warum Vorsorge?

Warum Vorsorge?

Weil es sich lohnt, lebensbedrohliche Erkrankungen zu verhindern. Darmkrebs muss nicht sein! Früherkennung sichert gute Heilungschancen!

Was kann ich tun?

Ich suche einen Arzt!

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte, die sich im zusammen­geschlossen haben, – einer davon ganz in Ihrer Nähe. Als qualifizierte Fachärzte bieten sie alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten.

Erweiterte Suche

Ich will's genauer wissen!

Ich will mehr wissen!

Magen-Darm-Ärzte kümmern sich um das Verdauungssystem. Wir informieren Sie über Krankheitsbilder, Diagnoseverfahren und Therapien.

Kann mir geholfen werden?

Was gibt's Neues?

Nach einer aktuellen repräsentativen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen hält gut ein Viertel der Befragten den Mangel an Ärzten, Personal und Pflegekräften für die größte Herausforderung im Gesundheitswesen in den kommenden Jahren. Der anstehende Generationswechsel im ambulanten Bereich verschärft die Situation zusätzlich.

Weiterlesen

"Aufklärung und Vorsorge retten Leben. Daher unterstütze ich ausdrücklich die Stiftung LebensBlicke, Früherkennung Darmkrebs. Mit ihrem Engagement macht sie viele Menschen auf die Gefahren des Darmkrebses aufmerksam und wirbt damit, rechtzeitig Vorsorgemaßnahmen zu treffen", so Tobias Hans.

Weiterlesen

Die Darmkrebsvorsorge hat wieder Fahrt aufgenommen und das ist gut so", erklärt die Sprecherin der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte, Dr. Dagmar Mainz. "Bei aller Sorge um die Ausbreitung von Corona-Viren dürfen wir nicht vergessen, dass der Darmkrebs ein weitaus größeres Übel ist, dem immer noch Tag für Tag sehr viele Menschen zum Opfer fallen! Im Unterschied zu Covid-19 haben wir das aber viel besser im Griff."

Weiterlesen

(27.07.2020) "Unter dem Eindruck von Covid-19 geraten andere, weit verbreitete und ebenfalls potenziell lebensbedrohliche Viruserkrankungen zurzeit etwas aus dem Blick", mahnt Prof. Dr. Wolf Peter Hofmann vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte. Anlässlich des Welt-Hepatitis-Tages am 28. Juli 2020 äußert er sich optimistisch, dass durch Viren ausgelöste chronische Leberentzündungen immer besser medikamentös in den Griff zu bekommen sein werden.

Weiterlesen