Warum Vorsorge?

Warum Vorsorge?

Weil es sich lohnt, lebensbedrohliche Erkrankungen zu verhindern. Darmkrebs muss nicht sein! Früherkennung sichert gute Heilungschancen!

Was kann ich tun?

Ich suche einen Arzt!

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte, die sich im zusammen­geschlossen haben, – einer davon ganz in Ihrer Nähe. Als qualifizierte Fachärzte bieten sie alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten.

Erweiterte Suche

Ich will's genauer wissen!

Ich will mehr wissen!

Magen-Darm-Ärzte kümmern sich um das Verdauungssystem. Wir informieren Sie über Krankheitsbilder, Diagnoseverfahren und Therapien.

Kann mir geholfen werden?

Was gibt's Neues?

Anfang des Jahres haben sich die niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte der Initiative "Nationale Dekade gegen Krebs" angeschlossen. "Als primäre Ansprechpartner in der Darmkrebs-Vorsorge wollen wir mit unseren Erfahrungen aus der Praxis einen Beitrag dazu leisten, dass künftig möglichst viele Krebsneuerkrankungen verhindert werden und Betroffene ein besseres Leben führen können", erklärt Priv.-Doz. Dr. Christoph Schmidt, der den Berufsverband in der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vertritt.

Weiterlesen

Vor dem Hintergrund von Diskussionen über mögliche Beschränkungen beim Zugang zur Darmkrebsvorsorge stellen die Stiftung LebensBlicke und der Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte klar, dass eine Covid-Impfung keine Voraussetzung für eine Vorsorge-Darmspiegelung ist.

Weiterlesen

"Die Magenspiegelung ist totgespart und kann im ambulanten Sektor nicht mehr kostendeckend angeboten werden", erklärte Dr. Albert Beyer vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darmärzte zum Abschluss des nationalen Fachkongresses der Verdauungsmediziner in Leipzig. "Wir müssen zurzeit mit ansehen, wie einer wertvollen diagnostischen Methode systematisch der Boden entzogen wird."

Weiterlesen

"Wir Ärzte fühlen uns den Idealen des Hippokrates verpflichtet, der schon vor rund zweieinhalb Jahrtausenden auf die Bedeutung der Hygiene für die Gesundheit der Menschen hingewiesen hat", erklärt der Verbandsvorsitzende der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte, Dr. Albert Beyer. "Für uns als überwiegend endoskopisch tätige Fachärzte ist Keimfreiheit der medizinischen Geräte die Grundvoraussetzung für unsere Arbeit überhaupt.

Weiterlesen