Risiko-Check

Darmkrebs gilt im Allgemeinen eher als eine Erkrankung des Alters. Das Durchschnittsalter bei der Erstdiagnose liegt bei 65 Jahren. Der betroffene Patient leidet dann allerdings bereits bis zu zehn Jahre unter der Erkrankung, ohne davon auch nur etwas zu ahnen. Darmkrebs hat einen schleichenden Verlauf, der lange Zeit beschwerdefrei bleibt. Umso früher der Darmkrebs entdeckt wird desto besser die Heilungschancen. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Vor allem wenn ein erhöhtes Risiko vorliegt. Der Schnell-Check der Felix-Burda-Stiftung zeigt Ihnen, ob Sie ein erhöhtes Risiko haben.