Hepatitis

Erstes Gebot für die Gesunderhaltung ist stets eine gesundheitsbewusste Lebensweise. In Bezug auf die Leber bedeutet dies in erster Linie den Verzicht auf übermäßigen Alkoholkonsum. Virale Hepatitis- Erkrankungen sich meldepflichtig. Durch Infektionen verursachte Hepatitiden lassen sich durch risikoadäquates Verhalten verhindern. Den besten Schutz bieten Impfungen entsprechend den Empfehlungen der STIKO. Denken Sie bei Fernreisen an die Hepatitis A-Impfung.

Vorsorge

Seit 1995 wird die Hepatitis B-Impfung von der Ständigen Impfkomission (STIKO) des Robert-Koch-Institutes für Säuglinge, Kinder und Jugendliche sowie für bestimmte Risikogruppen in der Bevölkerung empfohlen. Trotz dieser Impfempfehlung werden dem Robert Koch- Institut jedes Jahr mehr als 3.000 Neuinfektionen gemeldet. Die Verwendung von Kondomen schützt vor der sexuellen Übertragung der Viren.

Die Hepatitis A-Impfung ist für alle Reisen zu empfehlen, die in Ländern mit schlechten oder unkontrollierbaren hygienischen Verhältnissen führen. Hygienische Maßnahmen sowie der Verzicht auf Leitungswasser und Rohkost bieten einen eingeschränkten Schutz.

Für Hepatitis C steht kein Impfstoff zur Verfügung.