Gesunde Ernährung

„Eine ausgewogene und vielfältige Diät, zusammengestellt aus einer breiten Palette nahrhafter und wohlschmeckender Lebensmittel, verlängert das Leben und macht es lebenswerter“, mit diesen Worten leitet die Europäische Sektion der Weltgesundheitsorganisation ihre Ausführungen zum Thema Ernährung ein. Das hört sich sehr unbestimmt an und das ist es auch. Denn es gibt keine Wahrheit über die richtige Ernährung. Jeder Mensch ist anders und reagiert auf seine Weise auf die zugeführten Nahrungsmittel.

Dennoch ist klar, dass man im Rahmen der Ernährung vieles falsch machen kann. Einseitigkeit und Übermaß schaden der Gesundheit, können langfristig Erkrankungen begünstigen und beeinträchtigen Lebensqualität und Wohlbefinden. Maß halten und Ausgewogenheit bei der Wahl von Speisen und Getränken sind ein guter Rat. Gleichzeitig gehört aber auch Bewegung unverzichtbar zu einem guten und gesunden Leben dazu. Nur wer sich bewegt, bringt seinen Stoffwechsel in Schwung und sorgt damit zugleich für die nötige Dynamik im Verdauungssystem.

Die zehn Regeln für eine gesunde Ernährung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sowie deren Empfehlungen zur Zusammenstellung der täglichen Mahlzeiten im Ernährungkreis und in der Ernährungpyramide bieten je nach Verträglichkeit abgewandelt eine vernünftige, dem Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis entsprechende Orientierung, die der Gesundheit sicherlich zuträglich sind.

Wer es konkreter möchte, der findet unter http://www.lecker-ohne.de Rezepte, die von qualifizierten Ernährungsberaterinnen für Menschen mit den verschiedensten Verdauungsproblemen zusammengestellt sind.


Wir danken Frau Lisa Linder aus Lüdinghausen (Dipl. Oecotrophologin/ Ernährungsberaterin VDOE und Ernährungsfachkraft Allergologie DAAB) für die zahlreichen Anregungen und kritische Durchsicht zu diesem Beitrag.