CED-Versorgungsassistenz

Über 100 Absolventinnen stärken die Patientenversorgung

In einer gemeinsamen Anstrengung haben niedergelassene Magen-Darm-Ärzte und Fachpersonal aus den Praxen vor fünf Jahren die Qualifikation einer CED-Versorgungsassistenz aus der Taufe gehoben. Diese Zusatzqualifikation ist ein Beispiel dafür, dass Maßnahmen zur Verbesserung der Betreuung von schwer kranken Patienten am besten in direkten Verhandlungen zwischen Ärzten und den beteiligten Institutionen durchgesetzt werden können.

Die Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CED), namentlich Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, ist in Bewegung. Neue Medikamente mit nachhaltiger Wirkung verändern die Versorgungssituation. Das medizinische Fachpersonal des Magen-Darm-Arztes muss sich darauf im Umgang mit den Patienten einstellen können und bedarf einer entsprechenden Qualifikation.

"Der Magen-Darm-Arzt ist auf die qualifizierte Unterstützung durch sein nichtärztliches Fachpersonal angewiesen, um seine teils sehr kranken und häufig unter starkem Leidensdruck stehenden Patienten angemessen versorgen zu können", betont der bng-CED-Experte und Vorsitzende des Kompetenznetzes, PD Dr. Bernd Bokemeyer. "Inzwischen haben über 100 Fachkräfte die 120 Unterrichtseinheiten umfassende Fortbildung erfolgreich absolviert. In diesem Jahr kommen rund 20 weitere hinzu."

Für chronisch Erkrankte ist es nicht immer leicht, eine qualifizierte Versorgung zu finden. Der Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte (bng) stellt der latenten Unterversorgung der CED-Patienten ein transparentes ambulantes Angebot entgegen. Die Auszeichnung und die öffentliche Präsentation einer zertifizierten "CED-Schwerpunktpraxis im bng" erleichtert es Patienten, wohnortnah einen Magen-Darm-Arzt zu finden, der sie in kritischen Phasen der Krankheit kompetent betreut.

Die jetzt auch von der Bundesärztekammer anerkannte Qualifikation zur CED-Versorgungsassistenz geht auf eine gemeinsame Initiative des Kompetenznetzes Darmerkrankungen und der Fachgesellschaft für Assistenzpersonal bei CED (FA-CED) sowie der Ärztekammer Westfalen-Lippe zurück.

Zurück