Warum Vorsorge?

Warum Vorsorge?

Weil es sich lohnt, lebensbedrohliche Erkrankungen zu verhindern. Darmkrebs muss nicht sein! Früherkennung sichert gute Heilungschancen!

Was kann ich tun?

Ich suche einen Arzt!

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte, die sich im zusammen­geschlossen haben, – einer davon ganz in Ihrer Nähe. Als qualifizierte Fachärzte bieten sie alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten.

Erweiterte Suche

Ich will's genauer wissen!

Ich will mehr wissen!

Magen-Darm-Ärzte kümmern sich um das Verdauungssystem. Wir informieren Sie über Krankheitsbilder, Diagnoseverfahren und Therapien.

Kann mir geholfen werden?

Was gibt's Neues?

Initiative Familiärer Darmkrebs

"Verwandte von Darmkrebspatienten haben ein deutlich erhöhtes Risiko, ebenfalls an Darmkrebs zu erkranken", sagt Priv.-Doz. Dr. Christoph Schmidt vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte (bng). "Für diese Risikogruppe sind besondere Vorsorgemaßnahmen sinnvoll und erforderlich. Wir Magen-Darm-Ärzte haben deshalb Anfang 2017 ein Aufklärungsprojekt gestartet, das jetzt Fahrt aufnimmt."

Weiterlesen … Initiative Familiärer Darmkrebs

Jeder kann sich schützen

"Niemand ist vor Darmkrebs gefeit, aber jeder hat es in der Hand, seine Risiken günstig zu beeinflussen", erklärt der Darmkrebsexperte Dr. Jens Aschenbeck im Interview auf dem Patienten-Portal der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte anlässlich des 15. Jahrestages des gesetzlichen Darmkrebs-Screening-Programms.

Weiterlesen … Jeder kann sich schützen

Ein beispielsloser Erfolg

Am 1. Oktober 2002 ging das Programm zur gesetzlichen Darmkrebsfrüherkennung an den Start. Neben dem Stuhltest auf okkultes Blut konnten alle Bürger über 55 Jahre die Vorsorgekoloskopie erstmalig und damals weltweit einzigartig auf Kassenkosten in Anspruch nehmen. Die Bilanz nach 15 Jahren: Allein in den ersten zehn Jahren konnten Experten-Schätzungen zufolge bis zu 180.000 Darmkrebsfälle verhindert werden.

Weiterlesen … Ein beispielsloser Erfolg

Mikroskopische Kolitis

Wenn von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) die Rede ist, denken viele sofort an Patienten, die unter den chronischen Verläufen von Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa leiden. Seit drei Jahrzehnten ist allerdings eine weitere, schwieriger zu diagnostizierende Form einer CED auf dem Vormarsch: die Mikroskopische Kolitis. Experten gehen davon aus, dass sie inzwischen genauso weit verbreitet ist, wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Weiterlesen … Mikroskopische Kolitis