Warum Vorsorge?

Warum Vorsorge?

Weil es sich lohnt, lebensbedrohliche Erkrankungen zu verhindern. Darmkrebs muss nicht sein! Früherkennung sichert gute Heilungschancen!

Was kann ich tun?

Ich suche einen Arzt!

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte, die sich im zusammen­geschlossen haben, – einer davon ganz in Ihrer Nähe. Als qualifizierte Fachärzte bieten sie alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten.

Erweiterte Suche

Ich will's genauer wissen!

Ich will mehr wissen!

Magen-Darm-Ärzte kümmern sich um das Verdauungssystem. Wir informieren Sie über Krankheitsbilder, Diagnoseverfahren und Therapien.

Kann mir geholfen werden?

Was gibt's Neues?

Nachkontrolle in der Darmkrebsvorsorge

"Im Rahmen der gesetzlichen Darmkrebsvorsorge- Untersuchung wird bei zehn bis 30 Prozent der Untersuchten eine Darmkrebsvorstufe, ein sogenanntes Adenom, festgestellt", sagt der Darmkrebs-Experte Dr. Dietrich Hüppe vom Berufsverband der niedergelassen Magen-Darm-Ärzte. "Diese Patienten haben ein hohes Risiko, schon nach drei Jahren erneut Adenome in ihrem Darm zu beherbergen."

Weiterlesen … Nachkontrolle in der Darmkrebsvorsorge

Magen-Darm-Ärzte informieren

"Die Therapie zielt darauf, in einer ganzheitlichen Betrachtung medizinische, biologische sowie psycho-soziale Faktoren offenzulegen, die das Wohlbefinden des Patienten stören können. Der Arzt versucht, praktikable Maßnahmen zu finden, die seine Situation verbessern", erläutert Dr. Ulrich Tappe im Interview auf www.magen-darm-aerzte.de.

Weiterlesen … Magen-Darm-Ärzte informieren

Tag der Organspende 2016

„Nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) haben im letzten Jahr 891 Leberspender schwerkranken Patienten eine neue Lebensperspektive ermöglicht“, sagt der Leberexperte der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte, Dr. Karl-Georg Simon. „Trotz dieser positiven Zahl müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass die Spendebereitschaft den Bedarf nach wie vor nicht deckt. Zurzeit warten mehr als 1250 Patienten auf eine Leberspende."

Weiterlesen … Tag der Organspende 2016

Weltnichtrauchertag

"Raucher haben nicht nur ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko, sie bekommen auch häufiger Darmkrebs als Nichtraucher", warnt Dr. Jens Aschenbeck anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai 2016. "Studien legen zudem nahe, dass Patienten mit Kolonkarzinom schlechtere Überlebenschancen und eine höhere Rückfallquote haben, wenn sie rauchen", so der Darmkrebs-Experte vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte.

Weiterlesen … Weltnichtrauchertag