Warum Vorsorge?

Warum Vorsorge?

Weil es sich lohnt, lebensbedrohliche Erkrankungen zu verhindern. Darmkrebs muss nicht sein! Früherkennung sichert gute Heilungschancen!

Was kann ich tun?

Ich suche einen Arzt!

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte, die sich im zusammen­geschlossen haben, – einer davon ganz in Ihrer Nähe. Als qualifizierte Fachärzte bieten sie alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten.

Erweiterte Suche

Ich will's genauer wissen!

Ich will mehr wissen!

Magen-Darm-Ärzte kümmern sich um das Verdauungssystem. Wir informieren Sie über Krankheitsbilder, Diagnoseverfahren und Therapien.

Kann mir geholfen werden?

Was gibt's Neues?

Strategisch gegen Hepatitis

(05.12.2016) Anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens hat die Deutsche Leberstiftung ein Strategietreffen organisiert, auf dem Maßnahmen diskutiert wurden, um Hepatitis B und C in Deutschland auszurotten. Im Zuge dieser Veranstaltung hat sich der Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte (bng) klar für ein Screening-Programm ausgesprochen.

Weiterlesen … Strategisch gegen Hepatitis

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

„Es bleibt eine große Sorge, dass nach wie vor nicht alle Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) eine adäquate Versorgung finden“, sagt Privatdozent Dr. Bernd Bokemeyer. „Aber nicht zuletzt dank der unablässigen Bemühungen der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte kommt langsam Bewegung in die nicht zufriedenstellende Situation.“

Weiterlesen … Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Virale Lebererkrankungen eliminieren

"Die Weltgesundheitsorganisation hat der Hepatitis C den Kampf angesagt. Mit Hilfe der heute verfügbaren Medikamente ist die Aussicht auf eine Eliminierung der Erkrankung so gut wie nie. Führende deutsche Leberexperten empfehlen deshalb Screening-Programme zur Erfassung der betroffenen Patienten", sagte Dr. Karl-Georg Simon vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte.

Weiterlesen … Virale Lebererkrankungen eliminieren

Weltdiabetestag

Zum 25. Mal lenkt der Weltdiabetestag am 14. November die Aufmerksamkeit darauf, dass die Folgen einer diabetischen Stoffwechselstörung vermeidbar sind. Vor dem Hintergrund der Risiken für Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenversagen, Beinverlust und Blindheit wird dabei leicht vergessen, dass auch Organe des Verdauungssystems wie Leber und Bauchspeicheldrüse in gravierender Weise in Mitleidenschaft gezogen sein können.

Weiterlesen … Weltdiabetestag