Warum Vorsorge?

Warum Vorsorge?

Weil es sich lohnt, lebensbedrohliche Erkrankungen zu verhindern. Darmkrebs muss nicht sein! Früherkennung sichert gute Heilungschancen!

Was kann ich tun?

Ich suche einen Arzt!

In Deutschland gibt es rund 1100 niedergelassene Magen-Darm-Ärzte, die sich im zusammen­geschlossen haben, – einer davon ganz in Ihrer Nähe. Als qualifizierte Fachärzte bieten sie alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren. Sie kümmern sich intensiv um akut und chronisch schwer erkrankte Patienten.

Erweiterte Suche

Ich will's genauer wissen!

Ich will mehr wissen!

Magen-Darm-Ärzte kümmern sich um das Verdauungssystem. Wir informieren Sie über Krankheitsbilder, Diagnoseverfahren und Therapien.

Kann mir geholfen werden?

Was gibt's Neues?

Kongress der Verdauungsmediziner

Im Rahmen des Jahreskongresses der Fachärzte für Verdauungskrankheiten in Hamburg erläuterte der Verbandsvorsitzende der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte, Dr. Franz Josef Heil, Sondervereinbarungen mit den Krankenkassen, die trotz der angespannten Lage bei den Kosten hochwertiger Arzneimitteltherapien eine angemessene Versorgung von Patienten mit chronischen Darm- und Lebererkrankungen ermöglichen.

Weiterlesen … Kongress der Verdauungsmediziner

Helicobacter pylori

Patienten, die Protonenpumpenhemmer zur Reflux-Behandlung, ASS zur Blutverdünnung oder nicht-steroidale Antirheumatika dauerhaft einnehmen, sind besonders gefährdet, an den Folgen einer Infektion mit dem Magenkeim Helicobacter pylori zu erkranken. Die in diesem Jahr aktualisierten Behandlungsleitlinien empfehlen, in diesen Fällen eine vorsorgliche Eradikation, also die medikamentöse Beseitigung des Erregers, zu erwägen.

Weiterlesen … Helicobacter pylori

Wirklich krank?

Beschwerden sind häufig unspezifisch, Befunde können nicht immer sofort klar eingeordnet werden. Die Angst, möglicherweise vielleicht sogar schwer erkrankt zu sein, stellt sich schnell ein. Da bedarf es des Spezialisten, der mit seinen Möglichkeiten beurteilen kann, was tatsächlich los ist.

Weiterlesen … Wirklich krank?

Qualitätssicherung in der Gastroenterologie

"Magen-Darm-Ärzte sind Fachärzte, die Patienten mit schweren Störungen des Verdauungssystems betreuen oder Menschen durch entsprechende Vorsorge-Untersuchungen davor bewahren", sagt Dr. Franz Josef Heil, der Vorsitzende des Berufsverbandes der niedergelassenen Gastroenterologen. "Die Krankheitsbilder, um die es dabei geht, sind zum Teil so komplex, dass sie nur durch die Hand eines ausgewiesenen Experten behandelt werden sollten."

Weiterlesen … Qualitätssicherung in der Gastroenterologie